Übersicht über die drei Ausbildungsdrittel der generalistischen Pflegeausbildung

Praxisanleiterin der Stiftung Ramona Steffek

Die Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/Pflegefachfrau erstreckt sich über drei Jahre. Beginn der Pflegeausbildung ist jedes Jahr im September.

Die Ausbildung besteht aus insgesamt 2.500 Praxisstunden, die von einer Zentralen Praxisanleiterin und von Praxisanleitern in den einzelnen Bereichen der stationären und ambulanten Pflege begleitet werden. Dazu kommen noch 2.100 Theoriestunden, die an den Bildungseinrichtungen absolviert werden. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung bestehen gute Übernahmechancen.

Unser erklärtes Ziel ist es, jedem Absolventen und jeder Absolventin ein Stellenangebot inklusive Personalentwicklung anbieten zu können. Bewerbungsschluss für das laufende Jahr ist jeweils der 28./29. Februar.

Hier eine kleine Übersicht:

  • Orientierungseinsatz 400 Stunden beim Träger

  • Stationäre Langzeitpflege 400 Stunden beim Träger

  • Ambulante Kurz- und Langzeitpflege 400 Stunden beim Träger

  • Stationäre Akutpflege 400 Stunden

  • Pädiatrie oder Psychiatrie 120 Stunden

  • Stationäre Akutpflege

  • Vertiefungseinsatz 500 Stunden beim Träger

  • Weitere Einsätze zur freien Verfügung 160 Stunden

Karte_Sachsen-Anhalt.png
Polo_Ausbildung_0221-1.png

Bildungseinrichtungen der theoretischen Berufsausbildung:

BBI-Akademie für berufliche Bildung gemeinnützige GmbH

Ankerstraße 2,
06108 Halle

oder

Klosterplatz 24,
06255 Lutherstadt Eisleben

Institut für Weiterbildung in der Kranken & Altenpflege gemeinnützige GmbH (IWK)

Lindenstraße 34/36,
06449 Aschersleben

Google Analytics

Zur Verbesserung unseres Angebotes und Erfassung Ihrer Interessen verwendet diese Seite Google Analytics.

Wenn Sie dies nicht wünschen benutzen Sie bitte unten stehenden Link, um sich auszutragen.

Google Analytics akzeptieren Google Analytics deaktivieren